126
Spenden bisher
1.664 €
fehlen noch
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Worum geht es in unserem Projekt?
In den letzten Jahren haben wir den Innenbereich für unsere Katzen saniert und z.B. im Katzenhaus II neue Wände eingezogen, verkleidet und mit farbigen Motiven gestaltet sowie im Katzenhaus I neue Gitterelemente verbaut, Streicharbeiten vorgenommen und ebenfalls farbige Motive an die Wände gebracht. 
Auch im Außenbereich vom Katzenhaus I wurden bereits neue Sicherungsgitter angebracht, jedoch noch keine Neugestaltung der Zwinger an sich vorgenommen.
Die 6 Außengehege sind zwar noch funktionstüchtig, jedoch optisch sehr veraltet und trotz regelmäßiger Pflege und dem Austausch einzelner Teile ist der Zeitpunkt gekommen, eine Sanierung vorzunehmen.

Was soll gemacht werden?
Es soll ein neuer Anstrich an Wänden und Böden erfolgen, die Liegeflächen für unsere Katzen durch Materialien ersetzt werden (die gleichzeitig auch den heutigen Hygieneanforderungen entsprechen), portable Sichtschutzwände und eine Tür zur Abtrennung zum Hundebereich angebracht sowie ein Künstler zur Gestaltung eines Wandbildes engagiert werden.

Was wollen wir damit erreichen?
Unser Ziel ist es, 6 moderne, freundliche Außengehege zu erschaffen,  in denen sich Menschen und Katzen wohl fühlen können.  Bisher ist der Bereich nämlich nur unseren Katzen vorbehalten. Durch die Sanierung könnten die Außengehege jedoch auch unseren Besuchern zugänglich gemacht werden. Gerade scheue Katzen hätten damit ein gutes Umfeld zum gegenseitigen Kennenlernen.

Warum sollte unser Projekt unterstützt werden?
Wir sind das einzige Tierheim im Schwalm-Eder-Kreis und für Fund- und herrenlose Tiere aus 16 Städten und Gemeinden zuständig.  Diesen Tieren wird sofort und unbürokratisch eine vorübergehende tiergerechte Unterbringung und sachkundige Versorgung bis zur Rückgabe an die Besitzer oder Vermittlung in ein neues Zuhause, geboten.
Ferner werden auch Tiere, deren Halter verstorben sind oder sich die Pflege nicht mehr leisten können, genauso selbstverständlich aufgenommen und versorgt, wie verletzt aufgefundene Tiere oder Tiere, die aus tierunwürdigen Haltungssituationen behördlich (Veterinäramt, Ordnungsamt) „befreit“ werden müssen.
Projektort: Steinbruchsweg 1a, 34587 Felsberg-Beuern, Deutschland

Ansprechpartner:

Mandy Lindner

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden